DI HERBERT LISKE
Ingenieurkonsulent für Raumplanung
und Raumordnung
   

Das Zivilingenieurbüro DI Herbert Liske besteht seit 1990 mit Bürositz in Baden bei Wien, wobei die aktuellen Tätigkeitsschwerpunkte sowohl in Wien als auch in Niederösterreich liegen.

Für die Stadt Wien bzw. stadtnahe Institutionen werden schwerpunktmäßig folgende Aufgabenstellungen bearbeitet:

Betreuung und Abwicklung von Städtebaulichen Wettbewerben und Wettbewerben im Rahmen des geförderten Wohnbaus insbesondere auch die inhaltliche und verfahrenstechnische Evaluierung dieser Verfahren im Rahmen der «Wiener Wohnbauforschung», sowie die fachliche Betreuung zur Auslobung des «1. Wiener Wohnbaupreises».

Weiters war das Büro für die Förderungsabwicklung und Mieterbetreuung im Zuge der Sanierung städtischer Wohnhausanlagen zuständig bzw. werden Städtebauliche Entwicklungskonzepte / Masterpläne für Wohn- und Betriebsgebiete erstellt.

Die Tätigkeitsfelder in Niederösterreich umfassen einerseits die Erstellung und Überarbeitung Örtlicher Raumordnungsprogramme, Örtlicher Entwicklungskonzepte, Flächenwidmungs- und Bebauungspläne aber auch Aufgaben der Stadterneuerung (z.B. Schutzzonenkonzepte) sowie spezielle raumplanungsfachliche Studien (wie Standort- und Tourismuskonzepte, Städtebauliche Konzepte, regionale Entwicklungskonzepte).

Aktuell erweitert die Durchführung von Raumverträglichkeitsprüfungen und Umweltverträglichkeitsprüfungen unseren Aufgabenbereich.

Auch die Möglichkeit der Zusammenarbeit im Rahmen europäischer Netzwerke wird durch die Teilnahme an geförderten EU-Projekten des Alpenraum - Programmes wie
„CULTURALP – Knowledge and Enhancement of Historical Centres and Cultural Landscapes in Alpine Space“
und
„CAPACities - Competitiveness Actions and Policies
for Alpine Cities“

genutzt.